Online-Buchungssysteme finden sich immer häufiger auf Websites. Vom Friseurtermin bis zum Business-Meeting kann man alles online buchen (und wenn gewünscht auch gleich bezahlen). Aber ist das eine gute Entwicklung? Welche konkreten Vorteile hat es eigentlich, ein Online-Buchungssystem auf der eigenen Website einzusetzen? Hat das auch Nachteile?

39 klare Vorteile eines Online-Buchungssystems (und 3 Nachteile)

Diesen Fragen gehe ich hier nach, und zwar im Detail. Der Titel suggeriert bereits, dass ich persönlich wesentlich mehr Vorteile als Nachteile sehe. Und damit bin ich nicht allein. Der Trend zur Digitalisierung macht sich auch hier bemerkbar. Dabei geht es in erster Linie darum, sowohl dem Kunden als auch dem Inhaber Arbeit und Mühen abzunehmen.

Ich habe übrigens für meine Kunden in letzter Zeit ziemlich viele Online-Buchungssysteme verglichen. Wenn Sie also zusätzlich zu den Vorteilen und Nachteilen von solchen Systemen auch noch an einem konkreten und ausführlichen Vergleich interessiert sind, lesen Sie einfach meinen Artikel Online (Termin-)Buchungssysteme: Preis-Leistungs-Vergleich.

So, jetzt aber zur den Listen: Zuerst liste ich hier die Vorteile von Online-Buchungssystemen, danach die (wenigen) Nachteile.

Hier erfahren Sie mehr zu folgenden Themen:

Vorteil 1: Buchung und Terminvereinbarung sind unabhängig von den Öffnungszeiten

Das ist zwar einer der offensichtlichsten, aber auch der größten Vorteile: Ihre Kunden können jederzeit buchen. Ob in aller Früh, noch schnell am selben Tag oder spät Abends oder am Wochenende: Alles ist möglich. Damit verlieren Sie z.B. keine Kunden mehr, die außerhalb der Öffnungszeiten einen Termin buchen wollen und diese Möglichkeit nur bei der Konkurrenz finden.

Aber auch Sie können Ihren Terminkalender managen, wann immer Sie wollen. Sie müssen dafür auch nicht im Büro oder Geschäft anwesend sein. Ein Internetzugang und ein Internet-Browser sind in der Regel ausreichend.

Vorteil 2: Modernes Auftreten des Unternehmens durch Online-Buchungsmöglichkeit

Im Zeitalter der Digitalisierung ist es schon fast ein Qualitätsmerkmal, online buchbar zu sein. Ein Unternehmen kann durch einen modernen Online-Auftritt jedenfalls punkten. Dazu gehört eben bei den meisten Dienstleistern die Online-Buchbarkeit.

Vorteil 3: Online-Buchung erreicht zusätzliche Zielgruppen

Wenn Sie schon immer eine neue Zielgruppe ansprechen wollten, ist Online-Buchung eine gute Möglichkeit, diese auch zu Kunden zu machen. Moderne Marketing-Methoden erlauben es, Werbung gezielt auf bestimmte z.B. Interessensgruppen auszurichten.

Wenn diese Werbung dann tatsächlich neue Besucher auf die eigene Website bringt, dann sollte man ihnen dort auch gleich eine Möglichkeit geben, die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen oder buchen.

Vorteil 4: Online-Buchung ist an verschiedene Zielgruppen anpassbar

Je nachdem, wie die Zielgruppen aussehen, die das eigene Angebot bedient, lohnt es sich, auch die Online-Buchungsmöglichkeiten an die jeweiligen Gruppen anzupassen. Das ist bei modernen Buchungssystemen auch problemlos möglich.

Vorteil 5: Individueller Funktionsumfang des Buchungssystems, je nach Anspruch des Unternehmens

In meinem Artikel So finden Sie das beste Online-Buchungssystem für Ihre Website habe ich bereits diskutiert, dass es eine große Vielfalt an Online-Buchungssystemen gibt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass jedes Unternehmen oder Geschäft verschiedene Ansprüche an so ein System stellt.

Es geht sogar soweit, dass wir als Inhaber oder Unternehmer uns in unseren Ansprüchen unterscheiden. Was für den einen wichtig ist, kann für den anderen belanglos sein. Daraus entsteht die Notwendigkeit, den Funktionsumfang eines Online-Buchungssystems an die eigenen Ansprüche anzupassen.

Dafür findet man zwei Möglichkeiten: Entweder, die Funktionen können individuell zu einem Paket kombiniert werden, oder man findet (das ist der Regelfall) verschiedene Tarife mit unterschiedlichem Funktionsumfang.

Vorteil 6: Erschwingliche Preise von Online-Buchungssystemen

Wenn Sie sich beim Thema Online-Buchung vor hohen Kosten fürchten, dann können Sie aufatmen: Online-Buchungssysteme können durchaus erschwinglich sein, ohne dass das auf Kosten der Qualität geht.

Vorteil 7: Benutzerfreundlichkeit von Online-Buchungssystemen

Wenn Sie sich Sorgen machen, ein Online-Buchungssystem nicht ohne Hilfe eines Spezialisten bedienen zu können, können Sie ebenfalls aufatmen. Die meisten Systeme sind absolut benutzerfreundlich gemacht und sehr gut dokumentiert.

Vorteil 8: Online-Buchungssysteme wachsen mit dem Unternehmen und sind in der Preisgestaltung flexibel

Wenn das Unternehmen wächst, dann wächst auch die Anzahl der Buchungen. Und Ihr Online-Buchungssystem wird mitwachsen. Dabei wird man möglicherweise aber nicht notwendigerweise irgendwann in einen teureren Tarif wechseln müssen.

Jedenfalls sind die meisten Anbieter auch in der Preisgestaltung flexibel. Wer eine speziell auf sich abgestimmte Lösung braucht, wird auch dafür ein gutes Angebot bekommen.

Vorteil 9: Ein Online-Buchungssystem kann viele Sprachen sprechen

Wenn Ihre Website in einer bestimmten Sprache daherkommt, dann muss das natürlich auch für das verwendete Buchungssystem gelten. Fast alle Online-Buchungssysteme unterstützen daher von vornherein bereits mehrere Standard-Sprachen.

Ein interessanter Fall ist jedoch, dass es auch Systeme gibt, die gleichzeitig in mehreren Sprachen aktiv sein können. Z.B. kann so ein System das Herkunftsland des Besuchers automatisch erkennen und sich selbst in der entsprechenden Sprache anzeigen. Diese Funktionalität gehört aber zur gehobenen Klasse.

Vorteil 10: Online-Buchungen können von Kunden aus der ganzen Welt getätigt werden

Dieser Vorteil ist für manche Branchen wichtiger als für andere. Im Prinzip aber ist einsichtig, dass es in aller Welt mehr potentielle Kunden gibt als in der eigenen Stadt. So ermöglichen Sie es vielleicht jemandem, der von einem längeren Auslandsaufenthalt zurück nach Hause kommt, ganz einfach einen Termin bei Ihnen zu buchen und nicht bei der Konkurrenz.

Vorteil 11: Kunden (und Website-Betreiber) können online gebuchte Termine selbst verschieben oder absagen

Wenn Ihrem Kunden oder Ihnen etwas Wichtiges dazwischen kommt und der Termin platzt, dann kann der Termin online auch verschoben oder wieder abgesagt werden. Für Sie als Betreiber kann eine Verschiebung so einfach sein wie drag-and-drop. Der Kunde findet für diese Funktionen Links in der Termin-Bestätigungs-Email.

Vorteil 12: Ein Online-Buchungssystem kann automatische Termin-Erinnerungen verschicken – per Email und/oder SMS

Damit alle, die gebucht haben, auch tatsächlich zum Termin erscheinen, kann das System automatische Erinnerungen versenden. Das passiert standardmäßig per Email, kann aber auch per SMS angeboten werden, die über einen zusätzlichen Dienst zugekauft werden.

Vorteil 13: Ein Online-Buchungssystem kann automatisch Kundenfeedback einholen

Wenn der Termin absolviert ist, möchte man in der Regel wissen, ob der Kunde damit zufrieden war. Ein Online-Buchungssystem kann man daher so einstellen, dass es automatisch nachfragt, was besonders gut gefallen hat oder was man besser machen könnte. Kundenfeedback, leicht gemacht.

Vorteil 14: Bei der Online-Buchung kann man zusätzlich Produkte oder weitere Dienstleistungen zum Kauf anbieten

Wenn jemand eine Dienstleistung bucht, möchte er vielleicht noch etwas anderes dazu. Wenn Sie Produkte anbieten, die perfekt passen oder weitere Dienstleistungen, die eine gute Kombination darstellen, können Sie diese beim Buchungsformular gleich dazu anbieten (und verkaufen).

Vorteil 15: Online-Buchungen von Dienstleistungen können automatisch bestimmten MitarbeiterInnen zugeordnet werden

Sie haben ein Team von mehreren MitarbeiterInnen haben, die verschiedene Aufgaben erledigen? Dann können Sie Kunden, die eine bestimmte Dienstleistung gebucht haben, automatisch deR bestgeeigneten MitarbeiterIn zuordnen lassen.

Vorteil 16: Verfügbare Termine können automatisch und aktuell in einem Online-Kalender angezeigt werden

Für Ihre Kunden und Sie praktisch: Welche Termine sind eigentlich noch zu haben? Der aktuelle Online-Kalender zeigt diese automatisch an.

Vorteil 17: Online gebuchte Termine können automatisch in einen Cloud-Kalenderdienst synchronisiert werden

Wer auch sein Privatleben bereits über einen Cloud-Kalenderdienst wie z.B. Google Kalender oder Apples iCal organisiert, der kann sich gebuchte Termine in die eigene Kalender-App hinein synchronisieren lassen. So ist man immer auf dem Laufenden, ohne die Website oder das Buchungssystem konsultieren zu müssen.

Vorteil 18: Verfügbare Zeiten für die Online-Buchung können automatisch von einem Cloud-Kalender ins Buchungssystem synchronisiert werden

Ein interessanter und sehr praktischer Aspekt der Kalender-Synchronisation: Das funktioniert auch in die andere Richtung: Das Buchungssystem kann von Ihnen im Cloud-Kalenderdienst angelegt andere Termine automatisch für das Online-Buchungssystem blockieren.

Vorteil 19: Ein Termin kann für mehrere TeilnehmerInnen buchbar sein, z.B. eine Gruppe

Ob ein Vortrag, eine Tour mit einer Reisegruppe aus einzelnen Touristen oder ein Yoga-Abend für bis zu 20 TeilnehmerInnen: Gruppenbuchung ermöglicht Termine, die für mehr als eine Person buchbar sind.

Vorteil 20: Termine können in Online-Buchungssystemen in regelmäßigen Abständen angelegt werden, z.B. für einen Kurs

Möchten Sie, das Ihre Kunden auch Kurse bei Ihnen buchen können? Wiederkehrende Termine, die gemeinsam gebucht werden können, ermöglichen diese Variante.

Vorteil 21: Benötigte Infrastruktur wie z.B. Räume oder Geräte können bei der Online-Buchung ausgewählt und mitgebucht werden

Wenn Ihre Kunden Seminarveranstalter sind oder Sie Geräte verleihen, dann brauchen Sie die Verwaltung von Infrastruktur oder Ressourcen. Wenn diese Funktion angeboten wird, ist sie meist auch mit Personal kombinierbar. Z.B., wenn für ein Gespräch ein bestimmter Raum oder für eine Dienstleistung ein spezielles Gerät benötigt wird.

Vorteil 22: Online-Buchungssysteme können MitarbeiterInnen und Ressourcen an verschiedenen Standorten verwalten

Ihr Fitnessstudio hat bereits drei Standorte, an denen Ihre Personal-Trainer gebucht werden können? Dazu brauchen Sie ein Buchungssystem, das mehrere Standorte verwalten kann. So eine explizite Funktionalität kann allerding auch umgangen werden, indem man die Bezeichnungen der Dienstleistungen entsprechend anpasst.

Vorteil 23: Für den Betrieb oder einzelne MitarbeiterInnen können im Buchungssystem Standard-Arbeitszeiten angelegt werden

Die Verwaltung der verfügbaren Termine kann  per Dienstleister zu Standardzeiten festgelegt werden. Je nachdem, wie Ihr Team anwesend ist, wird es nur zu diesen Zeiten buchbar.

Vorteil 24: Einzelne Tage oder Zeiten können vom Standard abweichend blockiert werden

Nicht jede Woche ist wie die andere. Feiertage, spezielle Anlässe oder Großveranstaltungen können es nötig machen, Ihren Standard-Zeitplan über den Haufen zu werfen. Dieses Blockieren von einzelnen Tagen oder Zeiten ist bei den meisten Systemen integriert. Ein Blick auf die Details lohnt sich hier aber.

Vorteil 25: Kundendaten können in Online-Buchungssystemen bequem verwaltet und für wiederkehrende Kunden gespeichert werden

Viele Online-Buchungssysteme kommen bereits mit integrierter Kundenverwaltung. Das bedeutet, dass sich das System nicht nur die Daten der Kunden merkt, sondern eventuell auch ermöglicht, dass wiederkehrende Kunden ohne großen Aufwand und sogar ohne ihre Daten alle neu eingeben zu müssen, weitere Buchungen durchführen können.

Vorteil 26: Kunden, die auf der Website des Unternehmens landen, können auch direkt dort buchen

Dieser Vorteil klingt etwas offensichtlich, ist aber eine wichtige Anmerkung. Wenn Sie Ihre potentiellen Kunden bereits soweit haben, Ihre Website zu besuchen, dann müssen Sie ihnen jede Möglichkeit geben, zu Kunden zu werden. Und dazu gehört auch ein Online-Buchungssystem.

Es ist sicher nicht ideal, wenn ein Website-Besucher gerne direkt etwas buchen möchte und das nicht tun kann, weil es z.B. dafür am Tag bereits zu spät ist (Öffnungszeiten, siehe oben).

Vorteil 27: Kunden können auch unterwegs mit einem Smartphone Online-Buchungen durchführen

Die mobile Nutzung des Internet ist auf dem Vormarsch. Global halten wir zur Zeit (Mitte 2019) bei ca. der Hälfte aller Website-Besucher. In Österreich sind es zwar etwas weniger, die Zahlen sind jedoch substantiell. Was man jedenfalls nicht übersehen darf: Der mobile Anteil der Besucher der eigenen Website hängt auch stark von der Kundschaft ab.

Vorteil 28: Die Kunden können bei Online-Buchung sofort bezahlen

Dieser Vorteil ist irgendwie logisch, aber gleichzeitig gewaltig. Wer bereits bezahlt hat, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch kommen. Ebenso kann man Anzahlungen konfigurieren oder Kreditkartendaten für Storno-Fälle gespeichert halten. Und den Vorteil einer Vorauszahlung muss ich wahrscheinlich niemandem erklären.

Auch wenn das in erster Linie wie ein Vorteil für den Dienstleister klingt, ist es auch einer für die Kunden. Denn Online-Zahlung ist durchaus bequem. Moderne Bezahl-Dienstleister haben verschiedene Varianten der Zahlung im Angebot, sodass auch für jeden die bevorzugte Methode dabei ist: Kreditkarte, Überweisung, Paypal, etc.

Vorteil 29: Ein Online-Buchungssystem kann benutzt werden, um Rechnungen und Zahlungsaufforderungen zu verschicken

Wer bezahlt hat, der bekommt eine Rechnung. Das macht teilweise auch das Buchungssystem selbst. Manchmal geht es über den Bezahl-Dienstleister oder eine sonstig eingebundene Buchhaltungssoftware. Bei wiederkehrenden Zahlungen kann man ein fähiges System aber auch Zahlungsaufforderungen zum geeigneten Zeitpunkt verschicken lassen.

Vorteil 30: Bei der Online-Buchung können Rabatt- oder Gutschein-Codes akzeptiert werden

Wer freut sich nicht über einen Rabatt oder ein Spezialangebot? Oder Sie möchten Geschenk-Gutscheine verkaufen, die Ihre Kunden dann einlösen können? Das wird durch Rabatt- oder Gutscheincodes in einem Buchungssystem umgesetzt.

Vorteil 31: Bei der Online-Buchung kann (muss aber auch) die Einhaltung der DSGVO sichergestellt werden

Dieses Thema ist wichtig, gerade, weil die Kunden ja sehr wahrscheinlich personenbezogene Daten in ein Buchungsformular eintippen. Dabei muss man die DSGVO der Europäischen Union einhalten. Die meisten Anbieter von Online-Buchungssystemen sind dafür gut gerüstet und bieten die entsprechenden Verarbeiterverträge an.

Hostet man so ein System selbst, z.B. über ein WordPress Plugin, dann ist man selbst in der Pflicht, alle rechtlichen und technischen Voraussetzungen zu erfüllen.

Vorteil 32: Im Online-Buchungsformular kann man wichtige oder interessante Kundendaten abfragen

Apropos Daten: Wer außer Namen noch weitere Daten seiner buchenden Kundschaft braucht, der kann diese bei der Buchung meist über zusätzliche Formularfelder erfragen. Manche Website-Betreiber bieten ein Newsletter-Abo an oder möchten wissen, wie der Kunde vom eigenen Unternehmen erfahren hat.

Vorteil 33: Design, Inhalt und Platzierung des Buchungsformulars kann angepasst werden

Das Design eines Buchungsformulars soll natürlich zur eigenen Website oder Marke passen. Aber nicht nur das Design kann man üblicherweise anpassen, sondern auch, wo und wie das Formular auf der Website angezeigt wird. Für manche Fälle ist das klassische Formular ideal. Für andere ist ein Button oder ein Overlay eine bessere Lösung.

Vorteil 34: Online-Buchungssysteme erstellen automatische Zusammenfassungen, Berichte und Statistiken

Wer ein Online-Buchungssystem einsetzt, um sich damit Arbeit zu ersparen, der verlässt sich auf die vom System automatisch generierten Berichte und Statistiken. Dort wird zusammengefasst, wie viele Buchungen es gab, wer wie oft gebucht wurde, welche Dienstleistungen am beliebtesten sind, etc.

Vorteil 35: Online-Buchungssysteme können mit verschiedenen anderen Business-Management-Systemen über geeignete Schnittstellen verbunden werden

Diese Möglichkeit darf man nicht unterschätzen. Viele Prozesse in einem Unternehmen, auch in einem kleinen, kann man bereits gut durch Software unterstützen oder managen. In so einem Fall ist es wichtig, auch die Buchungen dort einbinden zu können. Das passiert per Integration, also über eine geeignete Software-Schnittstelle, die in vielen Buchungssystemen auch inkludiert ist.

Vorteil 36: Über eine eigene Schnittstelle lassen sich auch auf Software-Ebene eigene Anbindungen an ein Online-Buchungssystem herstellen

So etwas ist für Spezialfälle interessant. Wenn Sie gerne maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Probleme haben oder sowieso bereits mit Software-Entwicklern zusammenarbeiten, dann kann eine Software-Schnittstelle des Buchungssystems Ihnen die Integration in Ihr eigenes System ermöglichen, wie auch immer dieses aussieht.

Vorteil 37: Online-Buchungssysteme können helfen, ein Unternehmen von anderen Buchungsplattformen unabhängig zu machen

Wer auf Buchungsplattformen angewiesen ist, wo sich die Anbieter gegenseitig im Preis drücken, Kunden wegnehmen, und noch dazu Provisionen für erfolgreiche Buchungen bezahlen müssen, der hat mit einem eigenen Buchungssystem einen Vorteil. Dann muss man sich nur noch darauf konzentrieren, mögliche Kunden zur eigenen Website zu lotsen.

Vorteil 38: Ein Online-Buchungssystem führt zu mehr Buchungen

Dieser Punkt klingt einleuchtend, wenn man davon ausgeht, dass über eine zusätzliche Buchungsmöglichkeit auch mehr gebucht wird. Wenn auch einige bestehende Kunden dann einfach das Online-Buchungssystem statt einer anderen Möglichkeit verwenden, ist die Plattform Internet auf lange Sicht trotzdem kaum zu schlagen.

Vorteil 39: Viele Online-Buchungssysteme bieten einen kostenlosen Tarif an

Dieser Vorteil des Konzepts Online-Buchung kann unterschätzt, aber auch überschätzt werden. Einerseits funktioniert eine simple Vereinbarung kostenloser Termine tatsächlich auch ganz gut über einen kostenlosen Tarif eines Buchungssystems. Andererseits aber gibt es bestimmte Funktionen de facto nur in kostenpflichtigen Tarifen, z.B. die Online-Bezahlung.

Für viele, die so ein System aber einfach einmal ausprobieren wollen, habe ich gute Neuigkeiten: Alle Anbieter von Online-Buchungssystemen haben entweder einen kostenlosen Tarif zum Testen bereit, oder bieten eine meist 14-tägige kostenlose Testphase eines der Premium-Tarife an. So kann man sich ansehen, wie sich der eigene Workflow durch ein solches System ändern würde und Vorteile und Nachteile gegeneinander abwägen.

Nachteil 1: Ein Online-Buchungssystem funktioniert nur online

Dieser Punkt klingt offensichtlich, ist aber etwas subtiler. Ist das Buchungssystem auf der eigenen Website integriert, geht es mit dieser auch offline bzw. online. Ist das Buchungssystem extern gehosten und nur eingebunden, bleibt es im Prinzip erreichbar, auch wenn die eigene Website einmal nicht erreichbar sein sollte.

Ein Beispiel: Ein Unternehmen hat ein externes Buchungssystem. Die Buchungsformulare sind auf der eigenen Website, aber auch auf der Facebook-Seite des Unternehmens eingebunden. Wäre die Unternehmenswebsite offline, könnte trotzdem noch über Facebook gebucht werden.

Ein weiterer Aspekt ist die Erreichbarkeit für den Website-Betreiber (also nicht für den Kunden). Eher wenige Online-Buchungssysteme funktionieren auch offline. Das bedeutet, dass man grundsätzlich bei der Arbeit online sein können sollte, um den Buchungskalender zur Hand zu haben.

Das klingt vielleicht lächerlich: Wer ist denn schon bei der Arbeit nicht online? Es gibt eben aber auch Fälle, Branchen, oder Gegenden der Welt, wo das (derzeit noch) nicht der Fall ist. Wer z.B. als Fremdenführer oder Tourguide in der Wildnis oder den Bergen unterwegs ist, könnte zwischenzeitlich mit einem stabilen online-Zugang Probleme haben.

Nachteil 2: Die Zielgruppe ist möglicherweise mit Online-Buchung nicht vertraut

Viele Menschen scheuen sich davor, ihren Namen in ein Online-Formular einzutippen, oder gar online etwas zu kaufen oder zu bezahlen. Wenn Ihre Zielgruppe lieber anruft, vorbeikommt oder auf andere persönliche Art bei Ihnen Termine oder Dienstleistungen bucht, dann sollten Sie zunächst vorsichtig sein.

Es gibt jedoch eine recht einfache Möglichkeit, herauszufinden, ob Ihre Kunden auch online bei Ihnen buchen würden: Sie fragen sie einfach. Da persönlicher Kontakt vermutlich wichtig ist, können Sie ganz einfach nachfragen, ob und unter welchen Umständen eine Person auch Online buchen würde.

Nachteil 3: Sicherheitsrisiko von Online-Buchungssystemen

Wer auf der eigenen Website ein Formular anbietet, weiß bereits, dass dieses auch missbraucht wird. Spam steht beinahe an der Tagesordnung. Aber auch Hacker haben durch Formulare die Möglichkeit, einen Versuch zu unternehmen, Schaden anzurichten.

Daher ist ein sicherer Einbau von Online-Buchungssystemen auf der eigenen Website sehr wichtig. Ist das System extern, ist das Risiko für die eigene Website geringer. In diesem Fall muss man sich jedoch auf den Anbieter des Online-Buchungssystems verlassen können.

Für dem Spamschutz eignen sich Captchas sehr gut, die auch bei anderen Formularen einfach eingesetzt werden. Dabei ist z.B. der reCaptcha-Dienst von Google in der aktuellen Version 3 bereits für den Kunden komplett unscheinbar und stört den Buchungsprozess nicht.

Insgesamt kann man sagen, dass bei geeigneter Vorsicht die Verwendung eines Online-Buchungssystems nicht unsicherer ist, als das Betreiben einer eigenen Website.

Vorteile und Nachteile von Online-Buchungssystemen: Mein Fazit

Nach der Durchsicht dieser beiden Listen mit Vor- und Nachteilen kann man sagen: Bei Online-Buchungssystemen überwiegen die Vorteile deutlich. Das gilt insbesondere dann, wenn man sowieso bereits eine Online-Präsenz hat. Was alles zur Online-Präsenz gehört, habe ich übrigens in einem anderen Artikel hier auf WebsiteBerater.com zusammengefasst: Homepage oder Website? Klarheit im Begriffsdschungel.

Zu den Nachteilen muss man allerdings sagen, das zumindest die ersten beiden echte Kaliber sein können. Wer nicht immer online sein kann oder eine Zielgruppe hat, die mit dem Internet nicht vertraut ist, der muss ich ernsthaft überlegen, wie er ein Online-Buchungssystem effizient einsetzen kann.

Wenn Sie diese beiden Probleme jedoch nicht haben und sich gerne online buchbar machen wollen, dann ist so ein System das Richtige für Sie. Hier auf WebsiteBerater.com habe ich dazu auch noch weitere Ressourcen geschrieben.

Zunächst gebe ich in Alles, was Sie über Online-Buchungssysteme wissen müssen einen Überblick über den Problemkreis Online-Buchung. Im Detail gibt es hier aber auch einiges an Informationen, und zwar in folgenden Artikeln:

In So finden Sie das beste Online Buchungssystem für Ihre Website beschreibe ich, wie man herausfindet, welche Ansprüche man selbst eigentlich an so ein System stellt. Wenn Sie das bereits wissen, gibt es dann Online Terminbuchung im Vergleich: 37 Kriterien, Funktionen und Fallen und den ultimativen Online (Termin-)Buchungssysteme: Preis-Leistungs-Vergleich. Außerdem, für Inhaber von WordPress-Websites: Das beste WordPress-Buchungssystem muss kein Plugin sein. Und nicht zuletzt zeige ich Ihnen: Was kann ein kostenloses Online-Buchungssystem?

Pin It on Pinterest