Menüs in WordPress kann man recht komplex anlegen: Menüpunkte, Untermenüs und Unterpunkte können beim Erstellen eines Menüs beliebig angeordnet werden. Aber was, wenn das Menü zwar angezeigt wird, aber Unterpunkte fehlen? Was kann dafür der Grund sein?

Wenn Menü-Unterpunkte in WordPress nicht angezeigt werden, dann liegt das meist an einer Einschränkung durch das WordPress-Theme, einer Einstellung im Theme, oder einem Plugin-Konflikt.

Wie all das dazu führen kann, dass Unterpunkte in einem WordPress-Menü fehlen oder nicht angezeigt werden, das beschreibe ich im Folgenden im Detail.

Allgemeine Probleme mit WordPress Menüs und Lösungsschritte dazu

Lösungen für ein Menü in WordPress funktioniert nichtIn WordPress kann es passieren, dass ein Menü nicht richtig angezeigt wird, einzelne Punkte fehlen, ein Menü gar nicht oder nur teilweise (z.B. in der Mobilversion der Website) nicht angezeigt wird. Diese allgemeinen Probleme mit WordPress-Menüs habe ich bereits in meinem Artikel Lösungen für: WordPress Menü wird nicht angezeigt im Detail beschrieben.

Dort finden Sie auch geeignete Lösungsschritte zu diesen Problemen. Die wichtigsten davon sind Plugin-Konflikte mit dem Theme oder Caching. Diese Probleme sind zwar recht allgemeiner Natur, helfen aber eventuell auch bei dem speziellen Problem, um das es hier geht: Die Unterpunkte in einem WordPress-Menü werden nicht angezeigt.

Wenn in der Version der Website, die sich im Browser-Cache oder anderen Caches (Zwischenspeicher) befindet, z.B. noch eine alte Version des Menüs gespeichert ist, dann sieht man neue Unterpunkte noch nicht, die man inzwischen bereits angelegt hat. Oder wenn ein Plugin ins Menü eingreift (z.B. Übersetzungs-Plugins), aber auch sonst, kann das durch einen Konflikt mit dem Theme zu Problemen mit dem Menü führen.

Daher lohnt es sich, auch die allgemeinen Lösungsschritte zur Behebung von Problemen mit WordPress-Menüs in meinem generellen Artikel dazu durchzusehen. ACHTUNG: Tun Sie das insbesondere dann, wenn Ihnen die spezifischen Problem- und Lösungsbeschreibungen hier (in diesem Artikel) nicht bei der Lösung Ihres Problems geholfen haben.

Grundlegende, ausführliche Informationen zu WordPress Menüs

So geht’s: WordPress Menü in Seite oder Beitrag einfügen

Menüs in WordPress sind ein erstaunlich komplexes Thema. Das ist allerdings immer so, wenn man ein mächtiges Instrument haben möchte: Je mächtiger, desto genauer muss man auch sein, z.B. mit Einstellungen und dergleichen. Darum gibt es hier auf WebsiteBerater.com bereits einen sehr ausführlichen Artikel zum Thema Menüs in WordPress.

Dort finden Sie viele detaillierte Informationen zu WordPress-Menüs, die zum Teil auch die hier besprochenen Probleme betreffen und eventuell sogar verhindern helfen. Es kann also sein, dass Ihnen auch jener Artikel hilft, Ihr Problem mit einem Menü besser zu verstehen oder sogar zu lösen, falls Sie hier nicht fündig werden. Nun aber zu den spezifischen Problemen mit WordPress Untermenüpunkten.

Untermenüs in WordPress-Themes sind von vornherein eingeschränkt

Untermenüpunkte in WordPress werden nicht angezeigtUntermenüpunkte kann man in WordPress beim Erstellen von Menüs anlegen, indem man die entsprechenden Menüeinträge nach rechts zieht und so etwas einrückt (siehe Screenshot). Jede Einrückung entspricht einer weiteren Ebene von Untermenüs.

Das ist sehr praktisch, z.B. wenn eine Website viele Hierarchie-Ebenen hat. Andererseits kann es dadurch auch zu ziemlich unübersichtlichen Menüs kommen. Das kann vor allem dann passieren, wenn man das von WordPress automatisch erstellte Menü verwendet.

In allen WordPress-Themes gibt es daher irgendwelche Einschränkungen zur Darstellung des Menüs, insbesondere zur Anzahl der anzuzeigenden Ebenen von Menü-Unterpunkten. Wenn also das Theme sagt, es darf maximal eine Ebene von Unterpunkten im Menü geben, dann werden alle Menü-Unterpunkte, die in den noch weiter untergeordneten Ebenen des Menüs liegen, nicht angezeigt.

Einstellungen für Untermenüs in WordPress Themes

Im vorigen Abschnitt habe ich beschrieben, dass (und warum) die Unterebenen in WordPress-Menüs durch das WordPress-Theme eingeschränkt sind. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass man als Benutzer darauf auch einen Einfluss hat. Meist ist in gratis-Themes die Anzahl der möglichen Ebenen in Menüs fixiert, ohne dass man da etwas einstellen kann.

In mächtigeren WordPress-Themes kann man jedoch, je nach Mächtigkeit, auch die Details zu den Menüs selbst einstellen. Im Allgemeinen kostet das Geld, d.h. solche Funktionalität findet man meist nur in kostenpflichtigen Premium-Versionen von gratis-Themes oder Themes, von denen es nur eine Premium-Version gibt, siehe nächster Abschnitt.

Beispiel für Einstellungen für WordPress-Untermenüs im Divi-Theme

Ein Beispiel für solche Einstellungen mit vielen Möglichkeiten ist das Divi-Theme, das ich hier auf WebsiteBerater.com verwende. Dieses Theme ist generell sehr mächtig und erlaubt die Konfiguration von fast allem (lesen Sie meinen Artikel über die Möglichkeiten mit dem Divi-Theme für WordPress, wenn Sie einen Überblick bekommen möchten, was dieses Theme alles kann). Hier ist ein Screenshot von einem Teil der Einstellungen für Kategorien, die in Menüs vorkommen:

Einstellungen für Kategorien in Menüs im Theme Divi für WordPress

Hier sieht man z.B., dass ich einzelne Kategorien von der Auflistung im Menü ausschließen könnte (wenn ich das automatische Menü auf der Seite hätte). Ebenso lassen sich die Dropdowns (das sind die Untermenüpunkte) komplett mit einem Schalter deaktivieren. Falls ich allerdings nur die Ebenen von Untermenüs (Dropdowns) einschränken möchte, geht auch das, und hier sind 3 Ebenen als Maximum eingestellt.

Egal, welches Theme Sie verwenden: Wenn bei Ihnen die Untermenüpunkte fehlen, dann kann es also sein, dass Ihr Menü genau solche Einstellungsmöglichkeiten hat, die den Umfang des Menüs einschränken. Wenn es allerdings ein gratis-Theme ist, ist es wahrscheinlicher, dass Ihr Theme solche Einschränkungen fix einprogrammiert hat, und Sie diese nicht ändern können.

Hier sollte man aber nicht davon ausgehen, dass das bereits bei der ersten Ebene von Untermenüs der Fall ist (das wäre seltsam). Wenn bei Ihnen die erste Unterebene bereits fehlt, dann hat das vermutlich andere Gründe (lesen Sie bitte die allgemeinere Einleitung am Anfang dieses Artikels). Aber wenn es um 2, 3, oder mehr Unterebenen geht, dann fragen Sie beim Support Ihres Themes nach, ob das überhaupt im Theme möglich ist.

Unterpunkte in WordPress-Menüs werden in der Mobil-Version nicht angezeigt

Wenn Unterpunkte in einem WordPress-Menü nur in der Mobil-Version nicht angezeigt werden, in der Desktop-Version der Website aber schon, dann liegt das höchstwahrscheinlich auch an Einschränkungen bzw. Einstellungen im Theme.

Für das oben bereits erwähnte, sehr mächtige WordPress-Theme Divi ist es z.B. möglich, bestimmte Elemente der Website, und dazu gehört auch das Menü bzw. die Menüs, für Desktop und Mobil-Version komplett unterschiedlich zu gestalten. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, dass die Einstellungen für das Mobil-Menü strenger sind (weniger Untermenü-Ebenen) als auf dem Desktop.

Überprüfen Sie also, ob bei diesem Problem die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Theme für Mobil-Menü und Desktop Menü anders gesetzt sind, was die Anzahl der angezeigten Menü-Unterebenen betrifft.

Aber auch wenn Sie das in Ihrem Theme nicht einstellen können, kann es sein, dass die Anzahl der Unterebenen für das Mobile-Menü in Ihrem Theme strenger eingeschränkt ist als für die Desktop-Version. Denn auf dem Smartphone ist ein Menü noch schneller unübersichtlich als auf in einem vergleichsweise großen Browserfenster auf dem Desktop.

Trotz all dieser speziellen Situationen kann es auch einfach ein simples Problem mit dem Cache sein, oder etwas, dass Sie mit den im ersten Abschnitt dieses Artikels beschriebenen Informationen lösen können. Lassen Sie diese daher nicht außer Acht.

Ihr Feedback zu diesem Artikel

Hier eine kleine Umfrage in eigener Sache. Wie fanden Sie die Informationen in diesem Artikel? Die Teilnahme an dieser Umfrage ist natürlich freiwillig und völlig anonym. Mit Ihrer Teilnahme stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Vielen Dank!

Haben Sie hier gefunden, was Sie gesucht haben?

Bitte Abstimmungsgrund hinzufügen

Sie werden umgeleitet

Weitere Informationen zu WordPress

WordPress ist die meist verwendete Software für den Betrieb von Websites auf der Welt. Das System ist sehr vielseitig und mächtig, und dadurch auch ganz schön komplex. Daher gibt es hier auf WebsiteBerater.com einiges an Informationen darüber. Den besten Einstieg und Überblick bietet mein Leitfaden zur fertigen WordPress-Website. Haben Sie bereits alle der Schritte dort erledigt?

Pin It on Pinterest