Das beste WordPress-Theme

Offenlegung: Diese Seite kann Affiliate-Links enthalten. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und danach ein Geschäft abschließen oder ein Produkt kaufen, kann mein Unternehmen eine Provision erhalten.

Wer schon einmal mit WordPress gearbeitet oder experimentiert hat, der kennt diese Frage sehr gut:

Welches WordPress-Theme ist das beste für meine Website?

Aufgrund der Vielzahl von Themes für WordPress gibt es auf diese Frage keine eindeutige Antwort. Bereits eins der unzähligen kostenlosen Themes kann für die eigenen Ansprüche genügen. Vorsicht: bei den meisten gratis-Themes gibt es eine mächtigere und flexiblere Variante, die dann aber kostenpflichtig ist.

Für mich als jemand, der allerart verschiedene Websites für sich selbst und für Kunden erstellt, gibt es aber die klaren Kriterien der maximalen Flexibilität und Kontrolle, sowie eine möglichst Benutzer- und Design-freundliche Oberfläche in der Website-Erstellung. Das beste Theme dafür ist das Divi-Theme von Elegant Themes.

Durch einen Klick auf das Banner kommen Sie zu allerhand Informationen, Beispielen und zum aktuellen Angebot für Divi.Divi WordPress Theme

Das Divi-Theme von Elegant Themes und die Vorteile

Was mich letztlich am Divi-Paket überzeugt hat, ist aber nicht nur das flexible und mit zig Einstellungen gespickte Theme mit seinem genialen Drag-and-Drop-Pagebuilder selbst, sondern das Paket, das man insgesamt bekommen kann. Aber zunächst noch zum Theme.

Ich habe sehr sehr viele gratis Themes ausprobiert. Das ist für jeden WordPress-Website-Betreiber normal, denn es gibt überhaupt keinen Grund, Geld für ein Theme auszugeben. Vorausgesetzt, man findet eins, das genauso aussieht und funktioniert, wie man die eigene Website haben möchte. Das betrifft übrigens sowohl das Design als auch die Gestaltungselemente, die vom Theme bereitgestellt werden (z.B. Slider im Header oder wasweißich).

Man sollte dabei nämlich bedenken, dass es besser ist, die Gestaltungselemente, die man verwenden möchte, gleich über das Theme parat zu haben, anstatt sie später  erst durch Plugins dazu zu schalten. Warum? Die einfache Antwort lautet, dass sich Funktionsumfang und -Weise von Themes und Plugins im Laufe der Zeit ändern und so eventuell Inkompatibilitäten entstehen können.

Wenn Sie mehr zum Thema Gratis-Themes für WordPress oder zu möglichst allgemein verwendbaren Kriterien bei der Auswahl des geeignetsten WordPress Themes für Ihre eigene Website erfahren wollen, empfehle ich Ihnen unbedingt meinen Artikel Der ultimative Leitfaden zum richtigen WordPress Theme.

Dieser Artikel ist übrigens Teil 14 meiner kompletten Anleitung zum Erstellen einer WordPress-Website. Dafür habe ich einen Überblick zusammengeschrieben, der Sie dann zu den einzelnen Schritten weiterleitet. Hier gelangen Sie zu diesem Überblick: 19 Schritte zur fertigen WordPress-Website: Alle Details

Sind gratis-Wordpress Themes wirklich gratis?

Ja, aber meistens sind diese Themes nur sehr eingeschränkt anpassbar. Der Trick des Entwicklers ist dabei, solche Funktionen, die man meist schon ganz gerne hätte, erst gegen Aufpreis für die “erweiterte” oder “pro” oder “full” oder “super” Version des Themes freizuschalten.

Glücklicherweise ist der Theme-Wechsel in WordPress nicht schwierig und man kann sich die eigene Website sogar per Vorschau-Funktion ansehen, bevor das alternative Theme überhaupt aktiviert ist. Damit hat man beliebige Möglichkeiten, vorausgesetzt, man hat auch genug Zeit.

Wer also genug Zeit hat, wird mit irgendeinem gratis-Wordpress-Theme vermutlich irgendwann zufrieden werden.

Was das Divi-Theme auszeichnet

ist eine Vielzahl an Einstellungen für das Theme selbst, für die Module, die man auf den Seiten platzieren kann, und dann noch die volleinstellbare Welt des Divi-Builders. Dieser Pagebuilder ermöglicht letzten Endes einen beliebigen Seitenaufbau. Diese Art von Kontrolle und Flexibilität ist für mich inzwischen unverzichtbar geworden und hat mir eine Menge an Zeit erspart, die ich gar nicht einschätzen kann.

Das Divi-Theme und responsive Webdesign

Responsive Design ist bei Divi (und den anderen Themes von Elegant Themes) selbstverständlich. Der Vorteil des Divi-Builders ist allerdings, dass man alle Einstellungen, die man für die Elemente auf der Website so macht, für Tablet und Smartphone separat einstellen und damit optimieren kann, ohne sich mit CSS und PHP Code direkt herumschlagen zu müssen. Ein paar Buttons und Schieberegler kontrollieren alles ganz individuell.

Beeindruckend, nicht wahr? Aber das ist noch nicht alles!

Diesen Werbespruch kennen wir alle, oder? Was ich damit sagen möchte, hat allerdings einen realen Hintergrund. Elegant Themes hat (wie auch andere Software-Anbieter im WordPress Ökosystem) recht viele Themes und andere Produkte entwickelt.

Von den Themes sind Divi und Extra aus meiner Sicht die interessantesten, weil sie auch am flexibelsten konfigurierbar sind. Die anderen Themes sehen auch toll aus, aber dabei muss man eben länger suchen und sehen, welches Theme am besten gefällt oder am besten ins Konzept passt.

Vor allem interessant sind hier allerdings verschiedene Software-Pakete, die von Elegant Themes angeboten werden. Diese haben einige Teile, wie z.B. alle Themes von Elegant Themes beliebig zur Verfügung zu haben.

Außerdem hat Elegant Themes auch verschiedene kostenpflichtige Plugins entwickelt, z.B. für Social Sharing (dieses Plugin heißt Monarch) oder die Verwaltung und Anzeige von Subskriptions-Elementen (reinfliegende Formulare, etc., dieses Plugin heißt Bloom).

Am besten man verschafft sich selbst einen Überblick über die verschiedenen Angebote bei Elegant Themes. Um zur Website von Elegant Themes zu gelangen und weitere Informationen und die aktuellen Preise zu sehen, klicken Sie einfach auf das Banner:

Und wenn Sie jetzt bestellen, …

Nein, keine Angst, hier kommt kein besonderes Lock-Angebot mehr. Nur ein Hinweis: Nehmen Sie sich Zeit, bevor Sie kaufen. Sehen Sie sich verschiedene Themes an, probieren Sie sie aus, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie so etwas funktioniert und was die verschiedenen Varianten zu bieten haben.

Apropos Ausprobieren: Auch das Divi-Theme von Elegant Themes kann man kostenlos testen. Wenn Sie also wissen wollen, wie sich das anfühlt, probieren Sie es einfach aus!

Pin It on Pinterest